СДАМ ГИА: РЕШУ ОГЭ
Образовательный портал для подготовки к экзаменам
Немецкий язык
немецкий язык
сайты - меню - вход - новости


Каталог заданий.
Задания 9. Понимание основного содержания прочитанного текста

Пройти тестирование по этим заданиям
Вернуться к каталогу заданий
Версия для печати и копирования в MS Word
1
Задание 9 № 990

Прочитайте тексты и установите соответствие между текстами A−F и заголовками 1–7. Запишите свои ответы в таблицу. Используйте каждую цифру только один раз. В задании есть один лишний заголовок.

 

1. Wann stellt man die Lieblingsbücher der NiederösterreicherInnen vor?

2. Wie viele Erwachsene nehmen an "Zeit Punkt Lesen" teil?

3. Welche Themen sind populär bei Blogern?

4. Wozu organisiert man Videofilmwettbewerb?

5. Auf welche Fragen antworten die Studenten?

6. Welche Preise bekommen die Teilnehmer?

7. Worauf zielen Leseprojekte ab?

 

 

A. „Zeit Punkt Lesen“ ist ein Leseprojekt des Landes Niederösterreich an Schulen, um den Leselernprozess von Kindern und Jugendlichen zu unterstützen. Solche Projekte motivieren auf lustvolle Weise zum Lesen. Der Erfolg der Aktionen hängt stark vom Stellenwert des Lesens ab. Deshalb zielen viele Aktivitäten darauf ab, Kinder auch spielerisch zum Lesen zu animieren.

 

B. Wie fördert man das Lesen? Zum Beispiel so: man verkleidet vier Studenten als Bücher und schickt sie zu öffentlichen Plätzen. Daniel, Benedikt, Katja und Martin diskutierten im Hauptbahnhof der Stadt mit Jugendlichen über deren Lieblinsbücher. Sie beantworteten auch die Fragen zum Thema „Lesen“.

 

 

C. Um Jugendliche zur Teilnahme zu motivieren, ruft „Zeit Punkt Lesen“ den Videofilmwettbewerb „Dreh-Buch“ ins Leben. Einzelne Jugendliche oder auch ganze Schulklassen sind aufgerufen, ihr Lieblingsbuch zum Drehbuch für einen kurzen Videofilm werden zu lassen. Man ist schon sehr gespannt, wie die Jugendlichen ihr Lieblingsbuch in maximal 90 Sekunden in Szene setzen.

 

D. Weblogs werden immer beliebter. Etwa 10 Millionen Menschen veröffentlichen weltweit ihre Texte in solchen Internet-Tagebüchern. Im deutschsprachigen Raum gibt es bereits 50 000 Internet-Seiten mit Blog- Funktion. Mehr als die Hälfte aller Blogs wird von Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 19 Jahren betrieben. Die wichtigsten Themen sind Schule, Beziehungen und Musik.

 

E. An alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden Preise verlost. Als Hauptpreis winkt eine Einladung zur Frankfurter Buchmesse 2011 für 2 Personen. Der/Die Zweitgereihte darf sich über eine Entdeckungsreise mit der Kinderbuch-Illustratorin Renate Habinger freuen. Als dritter Preis winkt ein Büchergutschein im Wert von einhundert Euro.

 

F. Abschluss der Kampagne „Das Lieblingsbuch der NiederösterreicherInnen“ wird bei einem Lesefest im Rahmen des Grafenegger Advents am 26. Dezember 2010 gefeiert. Bei der feierlichen Abschlussveranstaltung „Zeichen und Wunder“ werden die Lieblingsbücher der NiederösterreicherInnen vorgestellt, die Siegervideos prämiert und die GewinnerInnen gefeiert.

 

ТекстABCDEF
Заголовок

2
Задание 9 № 991

Прочитайте тексты и установите соответствие между текстами A−F и заголовками 1–7. Запишите свои ответы в таблицу. Используйте каждую цифру только один раз. В задании есть один лишний заголовок.

 

1. Warum kauft man in Spanien kernlose Trauben zum Silvesterabend?

2. Wozu gießt man in Deutschland an Silvester Blei?

3. Was isst man in Deutschland am Silvesterabend?

4. Wie locken die Chinesen Böses aus dem Haus?

5. Warum hängt man in China Bambuszweige vor Neujahr?

6. Wann feiert man das Neujahrfest in China?

7. Wie lange feiert man das Neujahrfest in China?

 

A. In Deutschland essen viele Leute an Silvester Linsensuppe. Die unzähligen kleinen Linsen sollen für viel Geld im neuen Jahr stehen. In Tschechien legt man stattdessen eine Schuppe vom Weihnachtskarpfen unter den Teller oder sogar ein Jahr lang in den Geldbeutel – genau wie die Linsen soll auch die Fischschuppe dafür sorgen, dass das Geld nie ausgeht.

 

B. Um vorherzusagen, was das neue Jahr bringen könnte, wird bei deutschen Silvesterpartys oft Blei gegossen. Erhitztes, flüssiges Blei wird in kaltes Wasser geworfen und verfestigt sich in lustigen Formen. Diese werden dann genau unter die Lupe genommen und gedeutet. Ist es eine Herzform, wird vielleicht geheiratet, sieht's einem Schnuller ähnlich, kommt ein Baby, bei Fluggeräten steht eine große Reise an ...

 

C. Am spanischen Silvesterabend spielen Weintrauben eine wichtige Rolle: Mit jedem der zwölf Glockenschläge um Mitternacht muss man eine essen. Das kann ganz schön schwierig werden bei flotten Glocken! Daher nimmt der Spanier auf jeden Fall kernlose Trauben, die gibt's schon abgezählt und abgepackt im Supermarkt.

 

D. Wer ein Fest lange vorbereitet, der will dann auch lange feiern. Offiziell bekommen alle Chinesen für das Neujahrsfest drei Tage frei, aber wirklich beendet wird das Fest erst am 15. Tag des neuen Jahres: In vielen Ortschaften gibt es große Laternenfeste, bei denen vor allem Kinder mit leuchtenden Laternen durch die Straßen ziehen.

 

E. In China ist das Neujahrsfest immer an einem anderen Tag. Immer zwischen dem 21. Januar und dem 20. Februar. Und das Neujahrsfest ist in China das wichtigste Familienfest im ganzen Jahr. Viele Familien bereiten sich wochenlang darauf vor, weil es so viel zu beachten gibt, damit das ganze nächste Jahr für die Familie gut wird.

 

F. Sogar das Putzen vor Neujahr geht nicht irgendwie: Wer außer dem Staub auch die bösen Geister aus den Ecken bekommen will, um sie nicht mit ins neue Jahr zu nehmen, der muss dazu Bambuszweige nehmen. Manche Chinesen, die einen Staubsauger benutzen, hängen darum vorsichtshalber ein paar Zweige dieser Pflanze ans Saugrohrdran. Für alle Fälle …

 

ТекстABCDEF
Заголовок

3
Задание 9 № 992

Прочитайте тексты и установите соответствие между текстами A−F и заголовками 1–7. Запишите свои ответы в таблицу. Используйте каждую цифру только один раз. В задании есть один лишний заголовок.

 

1. Was war sehr wichtig für Federico Borromeo?

2. Wie alt sind die ersten bekannten Papyrusrollen?

3. Wo kann man Werke von Botticelli, Brueghel, Caravaggio und Raphael finden?

4. Wann wurde die erste deutsche Bürgerbibliothek eingerichtet?

5. Wer leitete die Bibliothek in Weimar?

6. Wann wurden Bibliotheken der Öffentlichkeit zugänglich?

7. Wann feiert man in Deutschland den Tag der Bibliotheken?

 

 

A. Die heute bekannten ältesten Wissenssammlungen gehen auf die alten Ägypter zurück. Daraus sind uns die bis 1866 v. Chr. datierbaren Papyrusrollen bekannt. Auch die alten Griechen legten Bibliotheken an, jedoch meistens Privatsammlungen, auf welche die Öffentlichkeit keinen Zugriff hatte. Auf die griechische Kultur geht auch die berühmte Bibliothek von Alexandria zurück, die von den Ptolemäern gestiftet und viel später zerstört wurde.

 

B. Im Mittelalter waren es meist Mönche, die auf den Erhalt der antiken Schriften achteten. Die ersten Bibliotheken, die ihre Leseräume der Öffentlichkeit zugänglich machten, waren Anfang des 17. Jahrhunderts die Bodleian Library in Oxford und die Ambrosiana in Mailand. 1602 begann der Erzbischof von Mailand Kardinal Federico Borromeo mit der Einrichtung der Ambrosiana, die jedoch erst 1609 für das Publikum geöffnet wurde. Benannt wurde sie nach dem Kirchenvater Ambrosius von Mailand.

 

C. Trotz seiner großen Liebe zu Kunst und Kultur legte Federico Borromeo großen Wert darauf, dass die Religion im Zentrum aller Kunst stand. Mit dem Geld das er aufbringen konnte, unterhielt er das große Gebäude und entsandte Aufkäufer nach Griechenland und in den Orient, um wertvolle griechische und orientalische Handschriften zu erwerben. So gelang es ihm trotz geringer Mittel, eine umfangreiche Sammlung anzulegen.

 

D. Der 24. Oktober ist in ganz Deutschland der Tag der Bibliotheken. An diesem Tag machen die Bibliotheken in ganz Deutschland mit besonderen Aktivitäten auf sich aufmerksam. Den Tag der Bibliotheken gibt es in Deutschland erst seit 12 Jahren: 1995 wurde er unter der Schirmherrschaft des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker ausgerufen. Mit vielen Veranstaltungen präsentieren sich die Bibliotheken in ihrer Rolle als Wissensspeicher, Informationsvermittler und kulturelle Einrichtung.

 

E. Die Bibliothek Ambrosiana wurde um die Kunstgalerie Pinacoteca Ambrosiana und die Kunstakademie erweitert. Nur ein paar Schritte vom Mailänder Dom entfernt entstand ein wissenschaftliches und kulturelles Zentrum Italiens. In der Bildergalerie sind heute die Kunstschätze des 15. bis 17. Jahrhunderts beherbergt. Werke von Botticelli, Brueghel, Caravaggio und Raphael sind unter ihnen zu finden. Auch eine Reproduktion von Leonardo da Vincis weltberühmten Codex Atlanticus kann betrachtet werden.

 

F. Herzogin Anna Amalia setzte sich mit allen Mitteln dafür ein, Weimar zu einer kulturellen Stadt zu entwickeln. 1766 veranlasste Anna Amalia den Umzug der Büchersammlung in das Grüne Schloss. Auch ihr Sohn förderte als Herzog die Bibliothek weiter. 1797 beauftragte er Johann Wolfgang von Goethe mit der Aufsicht der Bibliothek. Goethe leitete die Bibliothek bis zu seinem Tod 1832 und machte sie zu einer der wichtigsten Bibliotheken in ganz Deutschland.

 

ТекстABCDEF
Заголовок

4
Задание 9 № 993

Прочитайте тексты и установите соответствие между текстами A−F и заголовками 1–7. Запишите свои ответы в таблицу. Используйте каждую цифру только один раз. В задании есть один лишний заголовок.

 

1. Was spricht man in Haiti?

2. Seit wann ist Haiti unabhängig?

3. Warum wurde Haiti das ärmste Land Lateinamerikas?

4. Wann ereignete sich das Erdbeben?

5. Warum wurde der Wald zerstört?

6. Welche Sportart ist in Haiti besonders populär?

7. Wessen Kolonie war Haiti?

 

A. Der tropische Wald, der einst Haiti fast vollkommen bedeckte, wurde in den letzten drei Jahrhundert durch Abholzung für die landwirtschaftliche Nutzung weitgehend zerstört. Wälder gibt es nur noch in den schwer zugänglichen Regionen. Vom einstigen Artenreichtum der Flora und Fauna Haitis zeugen heute noch die Pinienwälder mit ihren 80 Vogelarten oder der Nebelwald im Macaya-Nationalpark mit 140 Orchideen- und 102 Farnarten.

 

B. Haiti ist ein Staat in der Karibik. Haiti teilt sich mit der Dominikanischen Republik die Insel Hispaniola. Zwei Meere umgeben die Küsten Haitis: der Atlantische Ozean und das Karibische Meer. Haiti hat etwa achteinhalb Millionen Einwohner und ist ungefähr so groß wie das Bundesland Brandenburg. Die Hauptstadt Haitis ist Port-au-Prince. Die beiden Hauptsprachen sind Haitianisch und Französisch.

 

C. Fußball ist der beliebteste Nationalsport in Haiti, gefolgt von Basketball. Bei bisher 47 Olympischen Spielen in der Neuzeit (also seit dem Jahre 1894) wurden insgesamt 14.496 Medaillen in den verschiedenen Sommer- und Wintersportarten vergeben. Damit belegt das Land in der "Ewigen Medaillenliste" den 100. Platz von 129 Ländern, die jemals eine Medaille errungen haben.

 

D. Die Insel war zwar früher eine spanische Kolonie unter dem Namen Santo Domingo, aber der westliche Teil (Haiti) wurde Mitte des 17. Jahrhunderts von den Franzosen zur Kolonie gemacht. Unter Führung von Toussaint L'Ouverture protestierten 1790 die Sklaven, die als Arbeiter aus Afrika gebracht worden waren, und übernahmen die Insel und schafften die Sklaverei ab. Frankreich schickte Soldaten, L'Ouverture wurde von denen ermordet und die Sklaverei wieder eingeführt.

 

E. Die Menschen in Haiti sind die Nachfahren von afrikanischen Sklaven, die im 17. Jahrhundert in die französische Kolonie Haiti verschleppt wurden. Sie sollten Zuckerrohr für französische Plantagenbesitzer schneiden. Im Jahr 1804 wurde Haiti die erste unabhängige schwarze Republik der Welt. Doch diese Unabhängigkeit war teuer: als Entschädigung zahlte Haiti umgerechnet insgesamt 16 Milliarden Euro an Frankreich.

 

F. Obwohl Haiti einmal das reichste Land der Karibik war, ist es inzwischen das ärmste Land Lateinamerikas geworden. Denn Haiti wurde seit Jahrhunderten ausgeplündert. Das begann mit der Entdeckung durch Christoph Columbus, als in der Folge die Spanier nach Amerika kamen und die indianischen Ureinwohner umbrachten. Seitdem wiederholen sich ausländische Eingriffe, blutige Diktaturen und gewalttätige Konflikte und die Ausplünderung des Landes.

 

 

 

ТекстABCDEF
Заголовок

5
Задание 9 № 994

Прочитайте тексты и установите соответствие между текстами A−F и заголовками 1–7. Запишите свои ответы в таблицу. Используйте каждую цифру только один раз. В задании есть один лишний заголовок.

 

1. Welche Delikatessen werden unter freiem Himmel gezüchtet?

2. Welcher Ausbildungsberuf ist populär bei den Jungen?

3. Welche Ausbildung muss man für den Beruf des Models machen?

4. Mit welchem Alter darf man in Deutschland arbeiten?

5. Wie nennt man illegale Arbeit?

6. Warum schreibt man manchmal mit dem großen I mitten im Wort?

7. Warum ist Chirurgenkittel grün?

 

 

 

A. 1880 wurde der weiße Arztkittel eingeführt, den man kochendheiß waschen kann. Auch die Operationssäle kachelte man weiß. Weiß hat aber einen Nachteil: Man sieht darauf jeden Blutspritzer. Außerdem blendete das Weiß des Arztkittels, als die Lampen im Operationssaal stärker wurden. Deswegen führte man nach dem Zweiten Weltkrieg Grün als Farbe für die Chirurgen ein. Grün wirkt beruhigend und flimmert auch nicht in den Augen wie manche andere Farben.

 

B. Früher meinte das Wort Schüler alle Lernenden, egal ob Jungen oder Mädchen. Genauso war das mit anderen Bezeichnungen. Viele Frauen (und auch Männer) aber fanden es nicht gut, dass in unserer Sprache die Männer viel öfter genannt werden als die Frauen. Eine Möglichkeit, Frauen und Männer zu nennen, ist die Schreibweise mit dem großen I mitten im Wort wie zum Beispiel bei SpielerInnen. Das ist zwar kurz, wenn man es schreibt. Lesen muss man aber: "Spielerinnen und Spieler".

 

C. Das Model muss in seinem Äußeren dem gerade herrschenden Geschmack entsprechen. Aber Aussehen und Körpermaße allein reichen noch nicht aus. Fast ebenso wichtig ist es, wie man sich gibt und welche Ausstrahlung man hat. Und das kann man nicht lernen. Es gibt auch keine festgelegte Ausbildung für den Beruf des Models. Die jungen Mädchen bewerben sich meist bei Agenturen mit einer Art Fotoalbum.

 

D. Franzosen und Schweizer essen gerne Schnecken. Daher züchten die Schneckenzüchter extra für Feinschmecker Weinbergschnecken. Man zäunt Gelände ein, damit die Schnecken nicht entweichen und keine Igel, die gerne Schnecken fressen, eindringen. Auf dem Gelände pflanzt man das Futter für die Schnecken an. Auf einem Hektar kann man pro Jahr eine Million Schnecken ernten. Sie brauchen zwei Jahre, bis sie groß genug sind.

 

E. Wer in Deutschland arbeitet, muss Steuern und Abgaben bezahlen. Wenn jemand Geld verdient, aber keine Steuern bezahlt, dann verstößt er gegen das Gesetz. Man nennt die Arbeit dann Schwarzarbeit. Der Staat braucht jedes Jahr viel Geld für Schulen, Krankenhäuser, Bibliotheken, Altenheime und andere wichtige Dinge. Weil Schwarzarbeiter aber keine Steuern bezahlen, müssen die, die ehrlich sind, noch mehr von ihrem Gehalt abgeben.

 

F. Kinderarbeit ist in Deutschland verboten — und darunter fallen auch Ferienjobs. Wer jünger als 13 Jahre ist, darf gar nicht arbeiten gehen. Ältere Kinder dürfen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz mit Erlaubnis der Eltern leichte Arbeiten verrichten: Prospekte verteilen oder Haustiere betreuen — aber höchstens zwei Stunden pro Tag zwischen acht und 18 Uhr. Es gibt Ausnahmen: Wenn du etwa in einem Kinderchor singst, dann sind auch Auftritte nach 18 Uhr erlaubt.

 

ТекстABCDEF
Заголовок

Пройти тестирование по этим заданиям